DIE FANFARRIA "ALTO PERU" VOM REGIMIENTO DE GRANADEROS A CABALLO BESUCHT DEN KINDERGARTEN DER GOETHE-SCHULE

Im Kindergarten der Goethe Schule wurde am 16. August der General Don José de San Martín erinnert. Aber dieses Mal war die Feier besonders stimmungsvoll. Der Kindergarten nahm Kontakt mit dem Direktor der Fanfarria Mayor Méndez auf und in Zusammenarbeit mit ihm, seinen Musikern und den Kindern wurde ein Lied vorbereitet.

Die Feier fing mit der Nationalhymne an, die durch die Fülle der Musik der Fanfarria ergreifend auf alle Zuschauer wirkte. Danach führten die drei, vier und fünfjährigen Kinder drei Stücke vor, wo Pferde, Soldaten und Schreiber mit langen Federn vorkamen.

Anschliessend sangen die Kinder das Lied "Yo soy un artista", wo abwechselnd Granaderos und Kinder mit verschiedenen Instrumenten und Texten in ein Frage und Antwortspiel teilnahmen. Dieses geschah in einem absoluten informellen Klima wo die Freude und Begeisterung auf beiden Seiten zu spüren war, geschweige von dem enthusiastischen Applaus der Eltern und Lehrern.

 

Und da schon die Fanfarria bei uns war, kamen auch die ganzen Schüler der EGB 1 und 2 mit Lehrern und Leitern dazu, und die Feier folgte auf dem Hof. Trotz nieseln und Sprühregen spielte die Fanfarria weiter. Selbstverständlich die berühmte Marcha de San Lorenzo und dann Volksmusik in aller Art. Kinder, Lehrer und Eltern klatschten im Rhythmus mit; Tücher, Pullovers, Jacken, USW, wurden im Takt geschwenkt.

 

 

Als Abschluß wurden die Granaderos noch zu einem gemeinsamen Frühstück eingeladen, wo mit den Kinder ein reges Gespräch entstand. Man hörte Kinderstimmen die sagten: Me prestas tu "morrión", oder -¡Son todos sanmartines! Oder ¿ Y San Martín donde está? , oder ¿Qué pasó en Cancha Rayada?, el Nono me contó algo, ahora contame vos! .......