AG: «Anweisungen geben»

Von Alejandra Oberbeil

Willkommen zur dieser Nachmittags-AG für die 4-jährigen

Ziel dieser AG ist es, dass die Kinder lernen Anweisungen zu geben d.h. dass sie einer anderen Person erklären können, wie man etwas tut, was die andere Person nicht weiß/kann.

Dazu müssen sie in der Lage sein, eine bestimmt Aufgabe zu identifizieren, die sie bereits selber erledigen können. Danach müsen sie darüber nachdeneken, welche Elemente oder Dinge notwendig sind, um die Aufgabe zu erledigen und zuletzt, und das ist das Wichtigste, müssen sie in der Lage sein, die bis zur Vollendung der Aufgabe ausgeführten Schritte in Worte zu fassen.

Da unser Hauptziel das Erlernen der deutschen Sprache ist, arbeiten wir gleichzeitig mit dem Wortschatz, den die Kinder bereits kennen, und bauen nach und nach neue Wörter und Strukturen ein, wie z.B. die Art und Weise, wie man Schritte im Deutschen beschreibt mit Worten wie  „zuerst, dann, zuletzt“.

Dieses Lernverfahren ist sequentiell und spiralförmig aufgebaut und geht in kleinen Schritten voran.

In einer ersten Aktivität und um das Konzept zu verstehen zeigen wir ihnen ein Video, in dem die Erziehrin erklärt, wie man eine Schokomilch zubereitet.

Nach mehreren Aktivitäten, die den Kindern helfen sollten, ihre Lernziele zu erreichen, war es an der Zeit zu zeigen, was sie wissen, indem sie ein Video mit Anweisungen selber drehen.

Sie haben gewählt:

  • Zähneputzen
  • einen Kürbis in Würfel schneiden
  • auf der Kletterwand spielen
  • ein Brot toasten

Eins unserer Kinder nutzte das erworbene Wissen, um einen Mitschüler des Vormittagunterrichts das Tippen mit der Tastatur auf der Seesaw-App zu erklären

ENTER FESTZIEHEN, UM ZU SUCHEN