Automatische Übersetzung

Dieser Text ist eine automatische Übersetzung einer Übersetzungssoftware. Deswegen kann er Fehler enthalten.

Von Sandra Colja

Am Donnerstag, den 2. September, fand die regionale Runde der OMA-Mathematikolympiade statt. Die Kinder erreichten diesen Wettbewerb, nachdem sie die schulübergreifende und die regionale Stufe bestanden hatten.

Wenn sie die regionale Runde überstehen, nehmen sie zusammen mit Schülerinnen und Schülern aus dem ganzen Land an der nationalen Endrunde teil.

Der Meister und der Zweitplatzierte jeder Stufe werden aus diesem Wettbewerb ermittelt. Diejenigen, die diese Prüfung bestehen, können 2022 auch an einigen internationalen Wettbewerben teilnehmen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen großartigen Leistungen und Erfolgen bei den Ergebnissen dieses Tests, Tadeo P. (ES2), Nicolás V. (ES3), Franco L. (ES3), Eugenio L. (ES5), Lucas F. (ES6) und Mathias K. (ES6)!

Wir möchten auch die großartige Nachricht mitteilen, dass Eugenio L. (ES5) an den folgenden Instanzen teilnehmen wird:

Auswahl für die Ibero-Amerikanische Olympiade 2021: Nachdem Eugenio den nationalen Test 2020 bestanden hat, wird er am kommenden Montag, den 13. und Dienstag, den 14. September, an den Ibero-Amerikanischen Olympiaden teilnehmen.
Internationales Städteturnier: Eugenio hat sich vorgestellt und den Test vor dem Turnier erfolgreich bestanden, so dass er am 24. Oktober an diesem internationalen Wettbewerb teilnehmen kann.

Was ist die Ibero-Amerikanische Mathematik-Olympiade (OIM)?

Es handelt sich um einen Mathematikwettbewerb, der sich an Schülerinnen und Schüler richtet, die am 31. Dezember des Jahres, das der Olympiade unmittelbar vorausgeht, noch keine 18 Jahre alt sind, und an dem die iberoamerikanischen Länder teilnehmen.
Die Voraussetzungen für die Teilnahme sind:
den nationalen OMA-Wettbewerb im Jahr 2020 bestanden zu haben,
die nach dem 1. Januar 2003 geboren werden,
und nicht an zwei früheren Iberoamerikanischen Olympiaden teilgenommen zu haben.

Was ist das «Turnier der Städte»?

Es handelt sich um einen Mathematikwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe, der zweimal im Jahr stattfindet: im Oktober eines jeden Jahres und im Februar des darauffolgenden Jahres, mit universellen Tests, die vom zentralen Organisationskomitee der Russischen Akademie der Wissenschaften mit Sitz in Moskau entwickelt wurden.
Mehr als 120 Städte aus verschiedenen Regionen der Welt nehmen daran teil, hauptsächlich aus Russland. Argentinien ist seit 1993 dabei.
Das Olympische Komitee der argentinischen Mathematikolympiade ist für die Übersetzung und Anwendung der Tests, die Bewertung und die Entsendung der Schüler, die uns in Moskau vertreten, zuständig.

Der Wettbewerb hat zwei Stufen, Junior und Senior, je nach Schuljahr der Teilnehmer. In beiden Fällen handelt es sich um Wettbewerbe mit einem hohen Schwierigkeitsgrad.

Herzlichen Glückwunsch, Eugenio, zu dieser großartigen Leistung!

Por Sandra Colja

El jueves 2 de septiembre tuvo lugar la ronda regional de la Olimpíada Matemática OMA. Los chicos llegaron a esta competencia luego de aprobar las instancias intercolegial y zonal.

Si logran pasar la instancia regional, participarán de la final nacional junto a estudiantes de todo el país.

De esta competencia resultan los campeones y subcampeones de cada nivel. Por otro lado, quienes logren aprobar esa prueba, también podrán participar de algunas competencias internacionales en 2022.

¡Felicitaciones por estos grandes logros y éxitos en los resultados de esta prueba, Tadeo P. (ES2), Nicolás V. (ES3), Franco L. (ES3), Eugenio L. (ES5), Lucas F. (ES6) y Mathias K. (ES6)!

También queremos compartir la gran noticia de que Eugenio L. (ES5) participará en las siguientes instancias:

  • Selección de la Olimpíada Iberoamericana 2021: luego de superar la prueba nacional de 2020, Eugenio competirá el próximo lunes 13 y martes 14 de septiembre para pasar a las Olimpíadas Iberoamericanas. 
  • Torneo Internacional de las Ciudades: Eugenio se presentó y superó con éxito la prueba del pretorneo, que le permite participar el próximo 24 de octubre en este certamen internacional. 

 

¿Qué es la Olimpiada Iberoamericana de Matemáticas (OIM)?

Es una competición de matemáticas dirigida a estudiantes que no hayan superado los 18 años de edad al 31 de diciembre del año inmediato anterior a la celebración de la Olimpíada, que se organiza anualmente y participan los países iberoamericanos. 

Los requisitos para participar son:

  • haber aprobado el Certamen Nacional de OMA en 2020,
  • haber nacido luego del 1° de enero de 2003,
  • y no haber participado en dos Olimpíadas Iberoamericanas anteriores.

 

¿Qué es el Torneo de las Ciudades?

Es una competencia de Matemática para estudiantes secundarios que se realiza dos veces por año: en octubre de cada año y febrero del año siguiente, con pruebas universales elaboradas por el Comité Organizador Central, de la Russian Academy of Sciences con sede en Moscú.

Participan más de 120 ciudades de distintas regiones del planeta, principalmente de Rusia. Argentina lo hace desde 1993.

El Comité Olímpico de la Olimpíada Matemática Argentina se encarga de traducir y aplicar las pruebas, calificarlas y enviar a Moscú las de los alumnos que nos representan.

La competencia tiene dos niveles, Juvenil y Mayor, según el año de escolaridad de los participantes. En ambos casos se trata de competencias de alto grado de dificultad.

¡Felicitaciones, Eugenio, por este gran logro!